Art'otel Amsterdam modernes Hoteldesign durch Digital Space
Madhavi

Die Kunst der Akzentuierung von Innenräumen in Hotels und Resorts

Die Gestaltung von Innenräumen gilt seit je her als Kunst. Eine der schönsten Künste, um genau zu sein! Wie Wohnräume dekoriert sind, sagt viel über ihre Besitzer aus und ist Ausdruck von Kultur, Lifestyle und individuellem Geschmack.

Das Gleiche gilt auch für öffentliche Räume. Daher muss bei der Ausstattung von Hotels der Stil berücksichtigt werden. Gemeinsam mit zusätzlichen Komfortmerkmalen, kann die Einrichtung dazu beitragen, den Charakter eines Ortes maßgeblich zu prägen.

 

Gäste bleiben normalerweise nur für kurze Zeit in einem Hotelzimmer. Im Idealfall sollten sie sich darin sofort zuhause fühlen können. Hotelräume spiegeln auf kompakte Weise Luxus nach Außen wieder und so ist es eine Herausforderung, sie interessant und zugleich langlebig zu gestalten. Ein probates Mittel hierbei ist es, ausgesuchte Elemente im Raum zu betonen.

 Balancierte Inneneinrichtung in offenen Bereichen wie hier durch _IARK für DNO

 

Jeder Bereich innerhalb eines Hotels oder Resorts – sei es eine Suite, ein Festsaal oder die Lobby – kann als mehrdimensionales Design betrachtet werden. Um den richtigen Gesamteindruck zu kreieren, ist es von zentraler Bedeutung, die richtige Balance zwischen verschiedenen Farben, Möbelstilen und der Polsterung, den Wandstrukturen und der Deckenhöhe, sowie dem Format offener Bereiche zu treffen.

 

BETONENDE ELEMENTE IN INNENRÄUMEN NUTZEN 

 

Sei es ein Hauptschlafzimmer, eine Suite, ein Wohnbereich, die Lounge in einem Restaurant, die Korridore oder die Wartelounge an der Rezeption – jeder Bereich spielt eine unterschiedliche Rolle und darf sich eigenständig abheben. Am einfachsten gelingt dies, indem Harmonie zwischen feineren und betonenden Elementen geschaffen wird.

 

FARBPALETTE

 

Zarte Farben wie Hellgrau, Elfenbeinfarben und grüne oder blaue Pastelltöne werden genutzt, um Innenräume hochwertiger und geräumiger wirken zu lassen. Schön zu sehen am Beispiel des Radisson Blu Hotels in Mannheim, geplant von Blocher Partners, die hier einen runden Teppich mit Pastellverlauf in der Lobby einsetzen. Lebendige Farben hingegen, wie Purpur, Königsblau oder Fuchsia, sind wichtig, wenn es darum geht, Highlights zu setzen. 

 

Lobby des Radisson Blu Hotels Mannheim geplant von Blocher Partners

 

AKZENTUIERUNG

 

  • Clubsessel: Ein großer Trend ist derzeit die Einrichtung gemütlicher Ecken mit extravaganten Lounge Chairs, insbesondere in eindrucksvollen Präsidenten-Suiten oder Gourmet Restaurants. In all dem Trubel eines Restaurants fügen solche Bereiche im Hintergrund einen besonderen Touch hinzu. Eine Ecke eines Privatzimmers erhält durch einen imposanten Clubsessel eine royale Note.

  • Kronleuchter: Diese können wirklich ein Statement über den Ort setzen. Antike Kronleuchter können eine rustikale Atmosphäre verströmen, während übergroße, von der Decke hängende Kronleuchter, ein Hotel palastartig wirken lassen. Riesige kristallene Kronleuchter hoch oben in der Hauptlobby sind derzeit großer Trend in Hotels auf der ganzen Welt. Sie sind das Mittel für einen eindrucksvollen Eingangsbereich.

  • Gemälde: Seit vielen Jahren werden berühmte Gemälde beliebter internationaler Künstler in den Lobbybereichen traditioneller Hotels präsentiert. Derselbe Trend lässt sich inzwischen auch in den neuesten Fünf-Sterne-Hotels beobachten. Die Wände eines Korridors mit Bildern zu schmücken, macht aus einem Gang einen Verbindungsweg mit Charakter. Im richtigen Raum lässt sich eine riesige offene Wand mit einem alten Kunstwerk besonders hervorheben. Gemälde fügen Räumen eine glamouröse Note hinzu, wodurch die Gäste sich wohl und bedeutend fühlen können.

 

Park Plaza Park Royal Hotel Interior Design by Digital Space

 

LÄUFER UND TEPPICHE KOMPLETTIEREN DEN GESAMTEINDRUCK

 

Eine einfache Verzierung, wie der richtige Läufer oder Teppich, kann zur Pracht eines jeden Raumes beitragen. Vielleicht ist daher die Ausstattung mit Teppichen als letzter Touch eine ungeschriebene Regel des Hotelgewerbes.

 

Den richtigen Stil, das Material und die Farben auszuwählen, kann eine Herausforderung darstellen, besonders wenn man realisiert, dass mit einem Teppich der Gesamteindruck jedes Innenbereichs steigen oder fallen kann.

 

In Suiten kreieren zum Beispiel große Hochflorteppiche Komfort mit einem Hauch von Luxus, während kurzflorige, maschinell geknüpfte oder Axminster-Teppiche Langlebigkeit in viel genutzten Bereichen bieten. Ein handgeknüpfter Teppich unter dem Bett oder ein formschöner Lederteppich in Kombination mit einem auffälligen Polstersessel können ein großes stilistisches Statement sein. 

 

Wohnidee Suite Classic Monochrome Radisson Blu Frankfurt mit Schottenmusterteppich

 

Es versteht sich von selbst, dass ein faszinierender Teppich ideal ist, um jeden Festsaal mit Glanz zu versehen. Vielleicht sind Luxusevents daher bekannt für ihren roten Teppich!

 

Im Grunde genommen geht es bei der Einrichtung von Hotels darum, den Gästen Komfort zu bieten, der sie sich zuhause fühlen lässt und gleichzeitig ein Gefühl von Luxus, das sie so nur selten zuhause erfahren. Dies ist in der Tat eine Kunst. 

 

Infos für Innenarchitekten

 

 

Fotos:

Digital Space / Art'otel Amsterdam

Stine Østby für _IARK / DNO Oslo

Blocher Partners / Radisson Blu Hotel Mannheim

Eyal Shoan & Digital Space / Park Plaza Hotel London

Wohnidee / Radisson Blu Hotel Frankfurt am Main

  • Farbwahl
  • Raumgestaltung
  • Interior Design
  • Hotel
  • Trend

Beitrag Teilen

Geschrieben von

Madhavi