Neueste Blogbeiträge

Axminster-Teppich: Einsatzbereiche und Besonderheiten

In der englischen Kleinstadt Axminster wurden Mitte des 18. Jahrhunderts Teppiche mit orientalischen und floralen Mustern hergestellt, die seinerzeit in der gehobenen Gesellschaft sehr gefragt waren. Ursprünglich handgeknüpft, wurde das aufwändige Verfahren geraume  Zeit später durch verschiedene maschinelle Webverfahren ersetzt, wobei die Anmutung der Orientteppiche mit reicher Musterung erhalten blieb, indem durch technische Raffinesse jeder Faden einzeln angesteuert wird.

Lesen
Eva

So entwerfen Sie Ihren Teppich für ein Luxushotel

Jeder Teppich erzählt seine Geschichte. Als Designer können Sie einen Teppich Ihre Geschichte erzählen lassen. Dabei sind je nach Produktionsart unterschiedliche Möglichkeiten und Einschränkungen zu beachten.

Lesen
Denis

Wertvolle Handwerkskunst: Das Teppichknüpfen

Teppiche in allen Größen, Mustern und Farben sind sowohl Designelement als auch wärmender Wohlfühlfaktor in unseren Wohnräumen. Dabei erfreuen sich insbesondere handgeknüpfte Orientteppiche derzeit erneuter Beliebtheit.

Lesen
Eva

Seide: Edle Naturfaser mit chinesischer Tradition

Seide ist eine besonders edle, tierische Naturfaser, die bekannt für ihren Glanz und ihre hohe Reißfestigkeit ist. Sie wird traditionell aus den Kokons von Seidenraupen gewonnen, den Larven der ursprünglich in China beheimateten Seidenspinner. Die chinesische Seidenherstellung kann auf eine lange Geschichte zurückblicken:

Lesen
Jasmin