<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=972574526407582&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Verschiedene Arten von Wolle
Sonja

Wolle: Beeindruckende Naturfaser mit ganz besonderen Eigenschaften

Keine andere Naturfaser, vereint so viele positive Eigenschaften wie Wolle. Diese tierische Faser schützt vor Kälte, Feuchtigkeit und ist selbstreinigend. Wolle ist das weiche Haar des Fells, das vom lebenden Tier gewonnen und verarbeitet wird.

In der Regel ist es das Haar des Schafs. Wolle kann aber auch von Ziegen, kamelartigen Säugetieren oder Angorakaninchen gewonnen werden. Wolle gilt als die älteste vom Menschen genutzte Faser. Bereits Jahrtausende vor Christus haben die alten Ägypter sowie das chinesische Altertum zur Gewinnung und zur Verarbeitung von Wolle Hausschafe gehalten. Ursprünglich wurde die Wolle gerupft. Erst mit der Erfindung der Schere in der Eisenzeit war eine Schur möglich. 

 

Angora Goat

 

Exklusive Eigenschaften von Wolle 

 

Wolle ist eine besonders wärmende, weiche und tierische Naturfaser. Denn keine andere Faser vereint so viele positive Eigenschaften.

Zum einen kann die außergewöhnlich angenehme Faser im Inneren Wasserdampf aufnehmen, zum anderen stößt ihre Oberfläche Wasser jedoch ab. Bis zu einem Drittel ihres Trockengewichts kann sie an Wasser aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Feuchtigkeit wird von Wolle wesentlich schneller abgeleitet als beispielsweise von Baumwolle. 

 

WÄRMEND IM WINTER, KÜHLEND IM SOMMER

 

Eine weitere wunderbare Eigenschaft von Wolle ist, dass sie als Wärmeisolator wirkt. Es wird häuft gesagt, dass Wolle ausgezeichnet wärmt. Dabei reflektiert sie Wärme des Körpers. Genauso kann sie bei höheren Außentemperaturen den Körper gegen diese abschirmen.

Darüber hinaus ist Wolle sehr robust, antistatisch und wirkt neutralisierend. Wolle knittert kaum, da die Faser sehr elastisch ist. Somit sind Wollartikel quasi bügelfrei. Gerüche werden an die Luft schnell wieder abgeben, so dass sie nach kurzer Zeit an der frischen Luft wieder frisch und neutral riecht. Wollteppiche sind im Vergleich zu Teppichen aus anderen Naturmaterialien oft robuster. Wollfasern sind sehr farbbeständig und nur schwer entflammbar, denn sie können nicht richtig brennen, lediglich verkohlen sie. 

 

Wool Bobbin

 

Wie wird Wolle gewonnen?

 

Diese Fasern sind ähnlich wie das menschliche Haar aufgebaut. Wolle besteht aus Eiweißmolekülketten, dem sogenannten Keratin. Verbände der Eiweißmolekülketten winden sich geschickt im Faserinneren und werden von Schuppen geschützt. Aufgrund von Feuchtigkeit und Wärme erfolgt eine unterschiedliche Quellung der Fasern, sodass eine besondere Formveränderung der spiralförmigen Faser verursacht wird.

Durch das Abscheren des gesamten Wollkleides des Schafs wird Schurwolle gewonnen. Dieses sogenannte Vlies wird im Anschluss gewaschen und schließlich werden die Wollfasern zu Garnen versponnen. Neuseeland zählt neben Australien und Argentinien zu den wichtigsten Wollexporteuren, woher auch Wolle für wunderschöne Teppiche bezogen wird.

 

Wolle in der Teppichherstellung

 

Auch unter Wolle gibt es Qualitätsunterschiede. So ist die Wolle der Angoraziege besonders glänzend und fein. Bekannt ist das exklusive und äußerst weiche Naturmaterial unter dem Namen Mohair. Abhängig vom Alter und der Körperregion, in der das Haar wächst, sowie der Lebensbedingungen und dem Zeitpunkt der Schur verändert sich die Qualität der Wolle. Junge Lämmer, die im Herbst geschoren werden, liefern beispielsweise die feinste Wolle. Merinowolle, die besonders für feine Teppiche verwendet wird, wird aus dem weichen Haar der speziell zu diesem Zweck gezüchteten Merinoschafe gewonnen. Schafe, die in großen Höhen leben, besitzen Wolle mit äußerst viel Fettanteil, der dem Teppich einen ganz besonders schönen Glanz verleiht. 

 

Yarn Dyeing

 

Unterschiede in der Qualität von Wollteppichen

 

Der Wollteppich gilt als der Überbegriff von Teppichen unterschiedlichster Wollarten.

So gilt Schafswolle als die bekannteste Wollart. Daneben werden aber auch Angorawolle, Alpakawolle, Kaschmirwolle, Merinowolle und Mohairwolle zur Teppichherstellung verwendet. Nicht alle Wollarten eigenen sich zur Teppichherstellung, da die Wollfasern zum Teil sehr empfindlich oder aufgrund ihrer Struktur nicht optimal geeignet sind. Aufgrund ihrer besonderen Qualitätseigenschaften wird für die Herstellung von Wollteppichen gerne ausgewählte, hochwertige Schafswolle aus Neuseeland verwendet. Besonders hochwertige Teppichwerke werden aus feiner Merinowolle oder Mohair gefertigt. 

 

Handwoven Wool Rug

 

Belastbarkeit von Wollteppichen

 

Der Teppich aus Wolle verleiht jedem Raum eine gemütliche und warme Atmosphäre. Zudem sind Wollteppiche äußerst robust und wärmedämmend. Darüber hinaus hat dieses Naturmaterial eine lockere sowie gekräuselte Struktur und ist dabei sehr voluminös, wodurch der Teppich formstabiler ist als andere Naturmaterialien. Aufgrund ihrer hohlen Struktur können die Fasern sowohl Feuchtigkeit als auch Wärme sehr gut speichern, was besonders an kalten Tagen eine Wohltat für die Füße ist. Zudem neutralisieren Wollfasern unangenehme Gerüche und eignet sich somit perfekt für einen Teppich.

 

Furnishing with wool in beach house style with handwoven wool carpet and matching home textiles-1

 

EINSATZ VON WOLLTEPPICHEN BEI DER INNENEINRICHTUNG

 

Die ursprüngliche Form des Teppichs wird aufgrund der hohen Elastizität und Stabilität der Wolle gut beibehalten. Unschöne Druckstellen von Möbeln sind auf robusten Wollteppichen oft weniger stark ausgeprägt als auf anderen, empfindlicheren Materialien, wie Viskose. Auch fallen sie durch die rauhere Struktur weniger auf. Generell sollte man sich dennoch immer bewusst sein, wo und mit welcher Ausrichtung der Teppich liegen soll, was man darauf stellt und am besten großflächige Möbelgleiter verwenden. Schwere Gegenstände wie Sofas und Tische am besten einmal ausrichten und danach den Teppich nicht mehr drehen, da sonst die Druckstellen der Möbel plötzlich auf der Lauffläche zum Liegen kommen. Ein durchdachtes Einrichtungskonzept, auch im Hinblick auf die Wahl der passenden Teppichgröße, kann hier viel vom Charme der Wolle ins Wohnzimmer transportieren.  

 

Wohnliche Wollteppiche

 

 

 

Foto Wohnzimmer:

Sandra M. Cavallo

  • Raumgestaltung
  • Materials

Beitrag Teilen

Geschrieben von

Sonja